Für alle statt für wenige


  • Die SP-Sektionen des Bezirks Pfäffikon haben Sabine Sieber einstimmig als Bezirksrätin nominiert. Aus ihrer langjährigen Funktion als Gemeindepräsidentin von Sternenberg und als Mitglied des kantonalen Beirats für Gemeindefragen kennt sie die Arbeit des Bezirksrats sehr gut aus der „Gegenüberposition“. Ihre Amtserfahrung, die Kenntnis und das Verständnis der politischen Prozesse erleichtern die Arbeit im Bezirksrat. In dem einen Jahr, in dem Sabine Sieber bereits als Ersatz-Bezirksrätin tätig ist, hat sie immer unter Beweis gestellt, dass sie die politischen Abläufe und Regeln kennt und somit Entscheidungen verstehen und an den richtigen Stellen eingreifen kann.

    Als selbstständige Unternehmerin und ehemaliges Mitglied der Finanzkommission des Kantonsrats ist Sabine Sieber mit dem öffentlichen und privaten Rechnungswesen bestens vertraut. Sowohl die Gemeindefusion Bauma/Sternenberg als auch die Neugründung der natürli zürioberland AG profitierten von ihren Fähigkeiten.

    Sabine Sieber wohnt und arbeitet seit mehr als einem Vierteljahrhundert im Bezirk Pfäffikon. Heute führt sie in Sternenberg ein Seminarhaus und hat mehrere Mandate in Wirtschaft und Gesellschaft inne. Sie ist hier bekannt und geschätzt, nicht zuletzt wegen ihres grossen Engagements in gemeinnützigen und wirtschaftlichen Organisationen im Bezirk.

    Mit ihrem Interesse an den Menschen und deren Zusammenleben, ihrer breiten Erfahrung und ihrer lösungsorientierten Art ist Sabine Sieber die richtige Wahl für den Bezirksrat. Auch die Grünen Bezirk Pfäffikon und die CVP Bezirk Pfäffikon unterstützen ihre Kandidatur.

     

    https://sabinesieber.ch

    Darum empfehlen wir Sabine Sieber zur Wahl als Bezirksrätin:Flyer_Sieber_2021

  • By Clément Borgeaud

    Nach dem Tod von George Floyd in den USA wird es an diesem Wochenende in mehreren Schweizer Städten erneut grosse „Black Lives Matter»-Kundgebungen geben. Die Proteste richten sich insbesondere gegen das „Racial Profiling» – die willkürliche polizeiliche Kontrolle von Menschen aufgrund ihres Erscheinungsbildes. Die SP MigrantInnen, die seit Jahren gegen Racial Profiling kämpfen, sehen dringenden Handlungsbedarf. Weiter

    Via: https://www.sp-ps.ch/de/publikationen/medienmitteilungen/sp-migrantinnen-kaempfen-gegen-racial-profiling

  • By Nicolas Haesler

    Mit Blick auf den Jahrestag des Frauen*streiks vom 14. Juni 2019 rufen die Frauen der SP-Fraktion zu einem Boykott von All-Male-Panels auf. Die Fraktionsfrauen werden keine Infoveranstaltungen mehr besuchen, an denen nur Männer auftreten. Die Corona-Krise hat es gezeigt: Frauen sind wichtige Playerinnen, was den Wiederaufbau der Wirtschaft und die Etablierung neuer gesellschaftlicher Strukturen betrifft. Frauen dürfen nicht totgeschwiegen werden. Sie müssen sichtbar sein und gehört werden. Weiter

    Via: https://www.sp-ps.ch/de/publikationen/medienmitteilungen/die-sp-frauen-rufen-zu-einem-boykott-von-reinen-mannerrunden-auf